Saftige Ofenberliner

on

Meist denkt man oft nur zur Karnelvalszeit an diese leckere Gessellen, manche werden in Fett ausgebacken und diese kommen duftend aus dem Backofen. Einfach ein Genuss…. Probier’s aus!

300 g Milch

1 Würfel Hefe

1 TL Zucker ……….. in den Mixtopf geben und 3 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

700 g Dinkelmehl 630er

100 g Zucker

1 Ei

80 g weiche Butter

1 Pri. Salz ……………. zugeben und 4 Min./Teigknetstufe vermengen lassen. Anschließend den Teig in eine Schüssel, z. B. die Große Nixe 2 l von Pampered Chef, umfüllen und verschließen. 30 Min. ruhen lassen.

Nun die Teigunterlage auslegen und etwas bemehlen, z. B. mit dem Streufix. Den Teig aus der Schüssel drauf geben, zu einem langen Strang formen und mit Hilfe des Nylonmessers in 12 Portionen teilen.

Jede Teigportion falten, schleifen und rund formen, dann etwas flach drücken und auf den leicht gefetteten und bemehlten Zauberstein oder ein mit Backpapier belegtes Backofenrost legen. Nochmals mit einem Handtuch abdecken und 30 Min. ruhen lassen.

Derweil den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backofenrost auf unterster Schiene einführen, den Zauberstein darauf legen und die Ofenberline ca. 20-25 Min. backen.

Währenddessen den Mixtopf des Thermomix® spülen und gut trocknen.

50-100 g Zucker …… hineingegeben und 10 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker mixen und umfüllen.

50-80 g Butter ……….. in den leeren Mixtopf geben und 3 Min./70°C/Stufe 2 erwärmen.

Wenn die Ofenberliner fertig sind, diese noch heiß mit der flüssigen Butter oben und seitlich mit einem Silikonpinsel einpinseln. Marmelade nach Geschmack ebenfalls erwärmen und mit Hilfe des Deko-Dosierer seitlich in die Krapfen spritzen.

Nun die Ofenberliner auf dem Kuchengitter auskühlen lassen und mit dem Puderzucker aus dem Streufix bestäuben.

Kulinarische Grüße, Rina

www.genusswelt-wilken.de

Ofenberliner ruhen…